1990_1994.jpg

Die Anfänge von 1990 bis 1994 in Bartenbach

Januar 1990: Im Naturata in Backnang begegnen sich Mütter und beschließen, sich dafür einzusetzten, eine Waldorfschule in Backnang oder Murrhardt zu gründen.
Mai 1990: 28 Menschen treffen sich, es finden nun wöchentliche Treffen im Haus Hohenstein in Murrhardt statt, der Kontakt zum Bund Freier Waldorfschulen wird aufgenommen.
29. November 1991: Vereinsgründung in der Villa Frank in Murrhardt – Verein freie Waldorfschule oberes Murrtal. Es entstehen in Zusammenarbeit mit Volkshochschulen Vorträge, Seminare und Arbeitskreise. Es gibt Angebote für Kinder in Form von einer Freizeitschule in den Fächern Eurythmie, Englisch, Malen, Plastizieren und pentatonischem Flötenspiel. Es werden Infostände in Kindergärten aufgestellt und Waldorfschulen besucht.
Januar 1993: Der Entschluss fällt, in Murrhardt eine Schule zu gründen. Ein Gebäude steht noch nicht zur Verfügung.
März und Mai 1994: Pädagogische Wochenenden mit der inzwischen gefundenen Gründungslehrerin Frau Eklund.
7. Mai 1994: Entschluss im Herbst 1994 mit einer Klasse von 8 Schülern zu beginnen.
23. September 1994: Start mit acht Kindern im alten Schulhaus in Sulzbach-Bartenbach mit Zustimmung des staatlichen Schulamtes Waiblingen.