Schulabschuesse.jpg

Schulabschlüsse

Waldorfschulabschluss
Alle Schüler der Waldorfschule absolvieren in der 12. Klasse ihren Waldorfschulabschluss. Individuelle Leistungen aus dem handwerklich-künstlerischem Bereich werden von den Schülern bearbeitet, dokumentiert und präsentiert.
Die Jahresarbeit in der 12. Klasse umfasst eine umfangreiche Arbeit, die in einer Mappe ansprechend erläutert und später vor Publikum vorgestellt wird.
Der Eurythmie-Teil des Abschlusses beinhaltet von den Schülern erarbeitete Einzel- oder Gruppendarbietungen.
Das Theaterspiel am Schuljahresende zeigt den Stand der Persönlichkeitsentwicklung, die Bühnenpräsenz und die Fähigkeit komplexe Gemeinschaftsarbeiten zu bewältigen.

Staatliche Prüfungen
Hauptschulabschluss (ab Klasse 9)
Der Hauptschulabschluss kann in Einzelfällen vor der 12. Klasse (ab Klasse 9) abgelegt werden. Vorgesehen ist jedoch der Waldorfschulabschluss für alle Schüler in Klasse 12.
Realschulabschluss, Mittlere Reife (Klasse 12)
Zentrale, landesweite Prüfung mit bundesweiter Anerkennung
Fachhochschulreife (Klasse 12)
Zentrale, landesweite Prüfung für Waldorfschulen, berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule in Baden-Württemberg. Ein Praktikum von neun Monaten ist nach dem Schulbesuch notwendig.
Abitur (Klasse 13)
Zentrale, landesweite Prüfung mit bundesweiter und internationaler Anerkennung. Das 13. Schuljahr an der Waldorfschule dient der Vorbereitung zum Abitur.