Kollegium.jpg

Kollegium

Die Qualität einer Schule bemisst sich nach der Kompetenz und dem Engagement der dort wirkenden Lehrer. Die erzieherische Aufgabe der Schule hat an Bedeutung gewonnen. Erziehungsberatung der Eltern, Vorschläge zu sinnvoller Freizeitgestaltung sowie Hilfe bei Förder- und therapeutischen Maßnahmen können sich als notwendig erweisen, Dafür müssen Lehrer vor allen Dingen die Kinder kennen. Außer den Gesprächen mit den Eltern tauschen sich die Lehrer in wöchentlichen Treffen aus. Auch die Auseinandersetzung mit Kunst und damit die Persönlichkeitsentwicklung des Lehrers selbst befähigen die Lehrer, den Blick für das Kind und die Klasse zu schulen und im rechten Augenblick das Richtige zu tun.

Jeder Lehrer braucht zudem konkretes didaktisches und methodisches Handwerkszeug. Waldorfschullehrer werden in speziellen Waldorflehrerseminaren (siehe Web-Links) ausgebildet.

In verschiedenen Kreisen und Gremien werden die Angelegenheiten der Schule besprochen und beschlossen, teilweise sind Elternvertreter anwesend. Ebenso sind Lehrer auch bei Kreisen der Elternmitwirkung engagiert.

Schulführungskonferenz

Pädagogische Konferenz

Technische Konferenz

Oberstufenkreis

Unter- und Mittelstufenkreis

Förder- und Therapiekreis