Klasse3.jpg

Klasse 3

Bilden die 1. und 2. Klasse eine gewisse Einheit, so kommen auf die Drittklässler viele neue Erfahrungs-und Lernschritte zu, die auch mit ihrem inneren Erleben der Welt in Zusammenhang stehen. In diesem Alter erleben viele Kinder eine Entwicklungsphase, in der das selbstverständliche Sich-Verbunden-Fühlen mit der Welt abreißt. Der Sachkundeunterricht versucht, dies mit den Mitteln vieler praktisch-handwerklicher Tätigkeiten abzufangen und so eine neue Brücke zur Welt zu schlagen.
In der Ackerbauepoche wird ein eigenes Getreidefeld angelegt und über das ganze Jahr gepflegt, bis davon dann eigenes Brot gebacken werden kann. Mit dem Bau eines kleinen Häuschens, das auf dem Schulgelände gebraucht wird, lernen die Drittklässler weitere handwerkliche Arbeiten kennen.
Im Schreiben und Rechnen werden die Schreibschrift und die schriftlichen Rechenverfahren erlernt. Die biblischen Erzählungen des Alten Testaments sollen darüber hinaus ein erstes Verständnis für die Wurzeln unserer Zivilisation wecken und werden später um die Schöpfungsmythen anderer Völker und Kulturen ergänzt.